Weihnachten kommt bekanntlich immer schneller als man denkt. Wer noch auf der Suche nach einem schönen Geschenk eine (berufstätige) Mutter ist – sei es Frau, Freundin, Tante oder Kollegin, wird hier bestimmt fündig. Und an die mitlesenden Mütter: Den Link kann man auch weiterleiten 😉

Ein Jahr lang Coaching-Input: Female Future Force

Ich lerne unglaublich gerne neue Dinge hinzu und bin sehr vielseitig interessiert. Als ich schon während der Crowdfunding-Kampagne von der Female Future Force Academy von Edition F gehört habe, war klar, dass ich dabei sein muss. Ein Jahr lang bekommst du dabei jede Woche einen neuen Coaching-Input von einem Experten auf dem jeweiligen Themengebiet, meist in Videoform. Auch eine ganz tolle Geschenkidee!

Lesestoff in kleinen Happen: Zeitschriften-Abo

Seitdem ich Mutter bin, komme ich kaum noch zum Lesen von Büchern. Zeitschriften stapeln sich hingegen immer an diversen Stellen. Auch in 15 ruhigen Minuten kann man dort einmal durchblättern und einige Artikel lesen. Warum also kein Zeitschriften-Abo verschenken? Bei der Vielfalt an Zeitschriften findest du auf jeden Fall ein Magazin, das zu den Interessen der Beschenkten passt. Ich persönlich

Zeit für schöne Dinge

Zeit gibt es leider noch immer nicht zu kaufen. Aber genau das ist es, was wohl jeder Working Mom am meisten fehlt. Zeit für Dinge, für die im Alltag meist keine Zeit bleibt. Einfach mal ein Buch lesen, in Ruhe shoppen gehen, ein Dinner-Date mit dem Partner, regelmäßig zum Sport gehen, ein Wellness-Tag, Frühstück mit Freundinnen – die Liste ließe sich vermutlich endlos verlängern. Wer einer berufstätigen Mama Zeit für diese Dinge schenkt – natürlich inklusive sich dann um die Kinder zu kümmern, hat auf jeden Fall einen Stein im Brett.

Praktischer Begleiter: Rucksack

Als Mama wird man fast zwangsläufig praktischer. Rucksäcke sind eine dieser praktischen Dinge. Denn wer mit Kind unterwegs ist, hat immer einiges mitzuschleppen. Windeln, Essen, Getränke, Schaufeln, ihr wisst, was ich meine. Zum Glück sind Rucksäcke im Moment ohnehin in. Deshalb gibt es viele schöne Exemplare. Ich werde zum Beispiel diesen Rucksack* auf meinen Wunschzettel schreiben – oder ihn mir sonst einfach selbst schenken.

Raus aus dem Büro: Regenjacke und Gummistiefel

Noch was aus der Kategorie „Als Mama wird man praktischer“. Pfützen und ein bisschen Regen halten die wenigsten Kinder davon ab, Stunden auf dem Spielplatz verbringen zu wollen. Ich habe mir deshalb gerade eine Regenjacke* und Gummistiefel* zugelegt. Machen sich auch gut unterm Weihnachtsbaum.

Organisationshelferlein: Kalender

Im Nebenjob ist wohl jeder Working Mom auch Chefsekretärin. Kindergeburtstagseinladungen, Arzttermine, Dienstreisen, Laternenumzüge und Urlaube unter einen Hut zu bekommen, erfordert einiges Organisationstalent. Und auch, wenn ich versuche so viel wie möglich digital zu machen, habe ich manchmal einfach gerne noch einen Kalender in der Hand oder an der Wand. Besonders schön, finde ich zum Beispiel den Terminplaner Ein guter Plan* oder den Familienwandkalender von Kreativkollaps – endlich mal ein Familienplaner, der auch optisch schön ist. Und wenn’s noch individueller sein soll, lassen sich Familienkalender auch selber gestalten, zum Beispiel bei Kleine Prints.

Farbtupfer: Regelmäßige Blumen-Post

Im Alltag zwischen Kind, Job und Haushalt bleibt oft gar keine Zeit sich auch noch um die schönen Dinge des Lebens zu kümmern. Wie toll wäre es also, wenn du regelmäßig frische Blumen frei Haus bekommst? Blumen-Abo-Anbieter gibt es mittlerweile diverse, zum Beispiel Bloomon, Bloomy Days oder Lia’s Blumenkind.

Date um 9: Gemeinsam frühstücken gehen

Abends schön essen gehen, klappt mit Kind bekanntlich nicht so gut. Eine Einladung zum Frühstück lässt sich da schon eher realisieren und gibt der Mama auch einmal die Möglichkeit sich an den gedeckten Tisch zu setzen. Und die Kinder können entweder mitkommen (das am besten bei der Auswahl des Cafés berücksichtigen) oder vielleicht ist der Papa so nett und gönnt der Mama ein entspanntes Frühstück mit ihren Freundinnen?

Über was würdet ihr euch dieses Jahr besonders freuen?

Die Links, die mit einem * markiert sind, sind Affiliate-Links. Das heißt, wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Ihr bezahlt dadurch natürlich nicht mehr. Ich empfehle nur Dinge, die ich gut finde, weil ich sie selbst habe oder sie auf meiner Wunschliste stehen.